Donnerstag, Mai 29, 2008

kleine Espresso-Schokoladenkuchen


Wieder einmal ist es Zeit für Schokolade, diesmal in Form von kleinen Mini-Gugelhupfen. Im Rezept standen 2 TL-Instant-Espresso-Pulver. Ich würde beim nächsten Mal 2 EL nehmen, weil der Teig nicht sehr nach Kaffee schmeckt. Ansonsten waren die Kuchen sehr luftig und gut.


kleine Espresso-Schokoladenkuchen

Zutaten für 6 kleine Formen (z. B. Muffinformen)
125 g weiche Butter
100 g Zucker
1 Prise Salz
3 Eier
250 g Mehl
2 EL Kakaopulver
1 TL Backpulver
2 TL (besser EL!) Instant-Espressopulver
150 ml Milch

1. Backofen auf 180 Grad C vorheizen.

2. Butter, Zucker und Salz in einer Schüssel cremig rühren. Nach und nach die Eier hinzufügen und weiterrühren, bis eine cremige Masse entsteht.

3. Mehl, Kakao, Backpulver und Espressopulver in einer Schüssel vermischen. Die Mehlmischung mit der Milch zur Eiercreme geben und zu einem Teig verrühren.

4. Teig in die Förmchen füllen und ca. 25-30 Minuten backen.

5. Die erkalteten Kuchen evtl. mit Kakao oder Puderzucker bestäuben.


1 Kommentar:

Barbara hat gesagt…

Die Kombination Kaffee und Schokolade im Kuchen ist immer lecker. Klingt gut! :-)